zurück zur Übersicht

Das Mosaik - Teil 1

Beim Mosaik handelt es sich an dieser Stelle nicht etwa um eine Maltechnik oder verschieden geformte Teile, welche zu einem Muster zusammen gelegt werden, sondern um das älteste, noch heute erscheinende, Comic-Heft Deutschlands.

Das erste Heft erschien im Dezember des Jahres 1955. Die Protagonisten des Mosaik waren zum damaligen Zeitpunkt die Digedags. Dabei handelt es sich im einzelnen um Dig, Dag und Digedag. Herausgeber des Mosaik war der Verlag "Neues Leben", welcher das Mosaik anfänglich vierteljährlich veröffentlichte. Später, ab dem Heft Nr. 7 (Juni 1957), stellte der Verlag dann auf monatliche Veröffentlichung um.

Seit Januar 1976 erscheint das Mosaik nun mit den Abrafaxen als Protagonisten, welche die Digedags ab diesem Zeitpunkt ablösten. Grund dafür war, dass der Autor der Digedags, Hannes Hegen, Ende des Jahres 1974 seinen Vertrag mit dem Verlag kündigte, und somit neue Autoren vom Verlag gesucht werden mussten. Dabei war der Wunsch des Verlages, dass die neuen Hauptfiguren an ihre Vorgänger, die Digedags, Anlehnung finden. Somit entstand die Abrafaxe mit den Hauptfiguren Abrax, Brabax und Califax ...

weiter zu Mosaik - Teil 2
nbsp;
Sie haben etwas interessantes rund ums Mosaik, das Sie verkaufen möchten?
Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf.
"Wer in der Zukunft lesen will, muß in der Vergangenheit blättern."

- André Malraux -
"Man sichert sich die Zukunft, wenn man die Vergangenheit ehrt." - Kaiserin Augusta

+49 (0) 371 - 49 599 190
Impressum